GT Radial 205/55 R16 91T Winterpro2 3PMSF
GT Radial 205/55 R16 91T Winterpro2 3PMSF
GT Radial 205/55 R16 91T Winterpro2 3PMSF

Reifen werden ohne Felgen geliefert. Je nach Reifenbreite weicht das Profilbild von der Abbildung ab.

GT Radial

205/55 R16 91T Winterpro2 3PMSF  

PKW-Winterreifen

E B 70
Reifeneigenschaften
TL
Hersteller
GT Radial 
Profil
Winterpro2 3PMSF
Größe
205/55 R16 91 T TL
Geschwindigkeitsindex
T bis 190 km/h 
Loadindex
91  
Kategorie
PKW-Winterreifen 
EAN:
6932877106582
Besondere Eigenschaften:

Onlinekauf

(Online bestellen und an Wunschadresse liefern lassen)

(Online bestellen und an Wunschadresse liefern lassen)

Lieferbar 2
61 60 X
61 60

Winterpro2 - Hochleistungswinterreifen für Kompaktwagen, mittelgroße PKW und SUVs.

- Das laufrichtungsgebundene Profildesign sorgt für eine hervorragende Wasserverdrängung und für guten Grip auf Schnee.
- Verbesserte Traktion und Bremsleistung auf Schnee und Eis durch optimale Verteilung der Lamellen/Blockkanten. Die Kanten dienen als Unterstützung in Kurven und optimieren damit das Handling.
- Die vielen schmalen Lamellen sind das entscheidende Element für die hervorragende Bremsleistung auf Straßen mit extrem schlechter Bodenhaftung.
- Die neuen Gummimischung gewährleistet durchgängig gute Leistung auch bei niedrigsten Temperaturen.

E B 70 2 C1

EU-Reifenlabel

Ab dem 01.11.2012 gilt die Europäische Reifen-Kennzeichnungs-Verordnung EU/1222/2009, kurz EU-Reifenlabel genannt. Diese Verordnung gilt für alle neu produzierten Reifen ab KW27/2012.

Das EU-Reifenlabel gibt Auskunft über die Kriterien Kraftstoffeffizienz, Nasshaftung und externes Rollgeräusch, und es ist bindend für alle PKW-, LLKW- und LKW-Reifen (Klassen C1, C2 und C3) innerhalb der EU-Mitgliedstaaten.

Ziel des EU-Reifenlabels ist mehr Sicherheit, Umweltschutz und Wirtschaftlichkeit im Straßenverkehr durch die Förderung von kraftstoffsparenden, sicheren und leisen Reifen.

Neben dem EU-Reifenlabel sollten Sie aber weiterhin die einschlägigen Reifentests als wichtigen Faktor in Ihre Kaufentscheidung miteinbeziehen, da das neue EU-Reifenlabel nur drei wichtige Kriterien testet. So wird z.B. bei Sommerreifen das Fahrverhalten auf trockener Fahrbahn ebenso wenig bewertet wie der Schneegriff bei Winterreifen.

Die drei Kriterien und Bewertungsklassen im Überblick

E C1

Kraftstoffeffizienz

Die Einstufung der Kraftstoffeffizienz erfolgt in sieben Klassen: von A (größte Effizienz) – G (geringste Effizienz), wobei Klasse D nicht belegt ist. Eine Verbesserung von einer Klasse zur nächst effizienteren Klasse bedeutet ungefähr eine Einsparung von 0,1 l Kraftstoff auf 100 km.

B

Nasshaftung

Die Nasshaftung ist in die Klassen A (kürzester Bremsweg) – G (längster Bremsweg) unterteilt, wobei die Klassen D und G nicht belegt sind. Der Bremswegunterschied von einer Klasse zur nächst besseren Klasse liegt bei nasser Fahrbahn bei einer Ausgangsgeschwindigkeit von 80 km/h etwa zwischen 1 und 2 Fahrzeuglängen (3-6 m).

2 70 C1

Externes Rollgeräusch

Die Geräuschemission eines Reifens wirkt sich auf die Gesamtlautstärke des Fahrzeugs aus und beeinflusst nicht nur den eigenen Fahrkomfort, sondern auch die Geräuschbelastung der Umwelt. Im EU-Reifenlabel wird das externe Rollgeräusch in 3 Kategorien aufgeteilt, in Dezibel (dB) gemessen und mit den europäischen Geräuschemissions-Grenzwerten für externe Reifenrollgeräusche verglichen. Dabei gilt: Je weniger schwarze Streifen desto niedriger ist das externe Rollgeräusch gemessen am EU-Grenzwert.

x